Dank an alle Homerunner

„The same procedure as every year“

Ja, denn seit mehr als 20 Jahren sitze ich nach getaner Arbeit am Kamin mit einem guten Whisky in der Hand und bedanke mich bei den zahlreichen Helfern aus den verschiedensten Vereinen für ihre gute Arbeit, lobe die sportlichen Leistungen der Top-Athleten und respektiere mit Dankbarkeit die Hingabe der unzähligen Zuschauer entlang der Strecke von Werl nach Soest beim einzigartigen Jahresabschluss, beim Sparkassen-Silvesterlauf.

Auch jetzt sitze ich wieder mit einem guten Single Malt Scotch Whisky und wende mich zum Jahresabschluss an die unzähligen Silvesterläufer. Was soll ich schreiben? IHR seid der WAHNSINN! Obwohl wir Euch nur einen abgespeckten, zusammengestampften, auf die Basics geschrumpften, neudeutsch virtuellen #silvesterhomerun anbieten konnten, sind unglaubliche 5877 Läufer*innen, Walker*innen und Wanderer auf den verschiedensten Strecken des Planeten gelaufen.

Ich darf also wieder danken, mit absolutem Respekt danken, euch danken. Ohne eure Loyalität zum Sparkassen-Silvesterlauf, ohne euren Willen am Jahresende die Laufschuhe zu schnüren, ohne eurer finanzielles Engagement wäre der diesjährige Sparkassen-Silvesterlauf wirklich anders verlaufen.

Daher freuen wir uns auf eine fantastische Spendensumme, die wir in den nächsten Tagen exakt ermitteln werden und sind stolz, dank eurem Willen Gutes zu erlaufen – an Sportvereine in der Region und an soziale Einrichtungen mindestens 20.000 Euro zu spenden. Daher sagen wir vom Silvesterlauf Komitee DANKE an jeden Home-Runner.

Im November haben wir mal auf Verdacht 1500 Medaillen geordert, zwischenzeitlich natürlich nachbestellt und müssten jetzt nochmals ordern. Wir werden aber mit Liebe, Sorgfalt und der gewohnten Schnelligkeit Eure Medal of Honor versenden. Ihr habt Sie euch verdient.



Euer

Ingo Schaffranka